Bild: Adiyanti Sutandyo-Buchholz

Ausgabe 1*

Esslingerinnen und Esslinger erzählen ihre Einwanderungsgeschichte

 

Fünf Personen erzählen ihre Lebensgeschichte. Es sind Menschen mit interkulturellen Wurzeln, der ersten Generation. Als Erwachsene sind sie nach Deutschland eingewandert.

Sie sind mit ihrer eigenen Kultur und mit anderen Gepflogenheiten aufgewachsen. Hierzulande mußten sie viele Dinge neu lernen – von Anfang an. In den sehr persönlichen Berichten erfahren wir, warum sie sich für Deutschland als Wahlheimat entschieden haben oder entscheiden mussten. Sie teilen uns ihre besonderen Erfahrungen mit, was sie unter „Typisch Deutsch“ verstehen und welche Wünsche sie als Esslinger Mitbürger und Mitbürgerinnen haben. [Adi]

 

Die fünf Personen sind:

 

MY CHRONBERG (Schweden)

 

ANICETA WETZEL (Philippinen)

 

ERNA PACER (Spätaussiedlerin)

 

YUITO WATANABE (Japan)

 

LALEH GOMARILUKSCH (Iran-Philippinen)

 

OLGA (Russland)

 

 

* Herzlichen Dank für die freundliche Unterstützung von Beate Barzen-Meiser, Birgit Duell und Holger Kögl.

              buntES Kooperationspartner  sind

 

Stadt Esslingen am Neckar

Referat für

Migration und Integration

 

Kulturamt

Stadt Esslingen am Neckar

buntESponsoren  sind